Impressum & Datenschutz

Impressum

 

Betreiber & Verantwortlicher:
OpenUp BV
Nieuwe Herengracht 47, 1052 ND, Amsterdam, Niederlande
Gesetzliche Vertreter: Gijs Coppens & Rik Plender
Industrie- und Handelskammer ID: 77340159
Umsatzsteuer-ID: NL860976993B01

 

Kontakt: 
Tel.: +31 20 2444 888 (Niederlande) +49 30 30808172 (Deutschland)
E-Mail: team@openup.com
Website: www.openup.com

 

Informationen zur Berufshaftpflichtversicherung:
Name und Geschäftssitz des Versicherers:
Nationale Nederlanden
Princes Beatrixlaan 35
2509AV Den Haag
Umfang der Versicherung: International

 

 

Datenschutzrichtlinie

 

Wir bei OpenUp stehen für Offenheit und Transparenz. Deshalb sind wir auch offen und transparent, wie wir mit deinen persönlichen Daten umgehen. Deine Privatsphäre hat für uns immer oberste Priorität. Deine Daten sind bei uns sicher und wir werden sie mit Bedacht verwenden.

 

Wenn du unsere Webseite besuchst, uns anrufst oder eine Nachricht schickst, ein Gespräch mit einem unserer Psychologen führst oder dich bei uns bewirbst, gibst du persönliche Daten an uns weiter. Auf diese Weise können wir dir bestmöglich zu Diensten sein. Für uns ist es wichtig, dass du weißt, was mit deinen Daten passiert. Wir gehen äußerst sorgfältig mit diesen Informationen um.

In dieser Datenschutzrichtlinie erklären wir dir genau, wie wir deine persönlichen Daten nutzen und schützen. Wenn du nach dem Lesen noch Fragen hast, lass es uns bitte wissen. Unsere Tür steht dir immer offen, wenn du Fragen hast (Kontakt privacy@openup.nl).

 

Auf dieser Seite findest du immer die aktuellste Version unserer Datenschutzrichtlinie. Diese Richtlinie kann sich von Zeit zu Zeit aufgrund neuer Entwicklungen und Aktivitäten innerhalb von OpenUp oder aufgrund von Änderungen der Datenschutzgesetze ändern. Du bist dir nicht sicher, ob du die aktuellste Version der Datenschutzrichtlinie kennst? Schau immer auf dieser Seite nach, um sicherzustellen, dass du auf dem richtigen Stand bist.

 

Die letzten Änderungen wurden am 13. Juli 2022 vorgenommen.

 

Wer ist für die Verarbeitung deiner persönlichen Daten verantwortlich?

 

OpenUp B.V. („OpenUp“), mit Sitz in Amsterdam und eingetragen bei der Handelskammer unter der Nummer 77340159, ist für die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten verantwortlich.

 

Für was gilt diese Datenschutzrichtlinie?

 

Diese Datenschutzrichtlinie gilt für alle von OpenUp angebotenen Produkte und Dienstleistungen und betrifft die Verarbeitung personenbezogener Daten von allen, die in irgendeiner Weise mit uns in Kontakt stehen.

Darunter fallen (potenzielle) Kunden, Besucher der Geschäftsstelle, Besucher der Webseite, Teilnehmer an Geschäftstreffen, Bewerber und alle anderen Personen, die mit uns in Kontakt treten oder deren personenbezogene Daten wir verarbeiten, mit Ausnahme der Mitarbeiter von OpenUp.

 

Was sind personenbezogene Daten?

 

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf dich als Person zurückgeführt werden können. Die grundlegendsten personenbezogenen Daten sind dein Name, deine Telefonnummer, deine Adresse oder deine E- Mail Adresse. Darüber hinaus sind das alle anderen Daten, die du uns mitteilst, die zu dir zurückverfolgt werden können und die für deinen Kontakt mit OpenUp relevant sind. Beispiele dafür sind deine Bitte um Hilfe, Informationen über deine persönliche Situation oder die Ergebnisse deines Gesundheits-Checks. Aber auch deine IP-Adresse und dein Surfverhalten können personenbezogene Daten sein.

 

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

 

Bei OpenUp verarbeiten wir verschiedene personenbezogene Daten für unterschiedliche Zwecke. Wir können die folgenden Daten verarbeiten:
● Dein Vor- und Nachname
● E-Mail-Adresse
● Telefonnummer
● Adresse und Wohnort
● Informationen über deine persönliche/medizinische Situation, einschließlich deiner Bitte um Hilfe
● Die Ergebnisse deines Gesundheits-Checks
● Bürgerservicenummer (nur wenn die Nutzung der Dienstleistungen von OpenUp von der Zusatzversicherung deiner Krankenkasse und nicht von deinem Arbeitgeber erstattet wird)
● Alle anderen persönlichen Daten, die du uns mitteilst

 

Zu welchem Zweck und auf welcher Grundlage verarbeiten wir deine personenbezogenen Daten?

 

Wir verarbeiten die oben genannten Daten, um den Behandlungsvertrag zwischen dir und OpenUp auszuführen und um die Rechnungen für die von uns erbrachten Leistungen zu bearbeiten.

 

Die Behandlungsvereinbarung tritt in Kraft, wenn du einen unserer Psychologen um Hilfe bittest. Diese Vereinbarung muss nicht schriftlich festgehalten werden. Die Behandlungsvereinbarung wird daher stillschweigend geschlossen, wenn du um medizinische oder andere Hilfe bittest oder einen Termin per Chat, Telefon oder Videoanruf vereinbarst.

 

Die Grundlage für die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der DSGVO: Die Verarbeitung ist für die Erfüllung des Vertrags zwischen dir und OpenUp erforderlich.

 

Soweit es sich bei den oben genannten Daten um medizinische Daten handelt, werden sie nur auf der Grundlage der mit dir abgeschlossenen Behandlungsvereinbarung gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe h der DSGVO verarbeitet.

 

Wir verarbeiten deine oben genannten Kontaktdaten auch, um mit dir in Kontakt zu bleiben, um dir Informationen zukommen zu lassen oder dich zu Treffen einzuladen, wenn du angegeben hast, dass du diese Informationen erhalten möchtest. Die Grundlage für die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO: Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten. Ohne diese Angaben können wir dich nicht kontaktieren.

 

Außerdem verarbeiten wir Daten über die Behandlung und ihre Ergebnisse. Wir werden diese Daten so weit wie möglich pseudonymisieren oder, wenn möglich, anonymisieren. Das tun wir unter anderem, um die Wirksamkeit unseres Behandlungsansatzes zu erforschen. Bei OpenUp dreht sich alles darum, die richtige Pflege anzubieten, damit dir am besten geholfen werden kann. Die Grundlage für die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO: Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten. Dies ermöglicht es uns, unsere Dienstleistungen zu verbessern.

 

Wir führen auch Benutzerstatistiken über unsere Webseite, wie z. B. die Anzahl der Besucher, die Dauer des Besuchs, welche Teile der Webseite angesehen werden und wie Besucher klicken. Dabei handelt es sich immer um allgemeine Berichte, die nicht zu dir als individuellem Besucher zurückverfolgt werden können. Sofern dies die Verarbeitung personenbezogener Daten beinhaltet, haben wir ein berechtigtes Interesse daran (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO). Dies ermöglicht es uns, unsere Webseite zu optimieren.

 

Wie erhalten wir deine personenbezogenen Daten?

 

Bei OpenUp verarbeiten wir personenbezogene Daten, die über verschiedene Kanäle zu uns gelangen. Das kann sein, wenn:

 

● Du uns persönlich deine persönlichen Daten mitteilst, wie z. B. Kontaktdaten, Informationen über deinen Gesundheitszustand oder andere persönliche Daten, während eines Gesprächs, Treffens oder Telefonats.

● Du Daten mit uns digital teilst – während eines Online-Gesprächs oder über E-Mail, Chat oder Webformulare auf der Webseite – wie z. B. deine Kontaktdaten, Informationen über deinen Gesundheitszustand oder andere personenbezogene Daten.

● Wir Informationen von anderen Leistungserbringern oder Überweisern anfordern oder sie mit deiner Zustimmung weitergeben.

● Wir Informationen während deines Besuchs auf der OpenUp Webseite erhalten. Dazu gehört dein Surfverhalten, einschließlich Daten über deinen ersten, letzten und aktuellen Besuch, welche Seiten du ansiehst, wie du durch die Website navigierst und welche Teile du anklickst.

 

Wie schützen wir deine persönlichen Daten?

 

OpenUp ergreift viele Maßnahmen, um deine persönlichen Daten zu schützen, sowohl technisch als auch organisatorisch. Wir sind ständig auf der Hut, um sicherzustellen, dass deine Daten auf eine sorgfältige Weise verarbeitet werden. Wir tun dies, indem wir:

 

● Geeignete Maßnahmen ergreifen, damit deine persönlichen Daten in Anbetracht der möglichen Risiken sicher sind.

● Sicherstellen, dass alle OpenUp Mitarbeiter, die deine persönlichen Daten einsehen können, diese vertraulich behandeln. Denn, gut zu wissen: Alle unsere Therapeuten unterliegen der strengen Schweigepflicht. Auch sie und die anderen OpenUp Mitarbeiter sind vertraglich zur Verschwiegenheit verpflichtet.

● Benutzernamen und Passwörter für alle unsere Systeme einrichten. Wir testen diese Systeme regelmäßig zusammen mit Fachleuten auf ihre Funktionalität und Robustheit.

● Wenn möglich, deine personenbezogenen Daten zu anonymisieren oder zu pseudonymisieren, um deine Privatsphäre in Notfällen zu gewährleisten.

 

Was sind unsere Rechte und Pflichten bei der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten?

 

Das Gesetz ist strikt, also halten wir uns auch strikt an dieses. OpenUp verarbeitet deine personenbezogenen Daten immer auf einer der folgenden Rechtsgrundlagen:

 

● Wir haben deine Zustimmung erhalten. Du hast immer das Recht, diese Zustimmung zu widerrufen. Dies hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung deiner Daten auf der Grundlage der Einwilligung, die du vor dem Widerruf gegeben hast.

● Wir haben uns auf einen Behandlungsvertrag geeinigt. Für die Durchführung dieses Vertrags ist die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten notwendig, ebenso wie für die mögliche Geltendmachung von entstandenen Kosten – zum Beispiel bei der Krankenversicherung.

● Wir sind gesetzlich verpflichtet, z. B. eine Krankenakte zu führen oder deine Bürgerservicenummer zu registrieren, wenn die Inanspruchnahme der Dienstleistungen von OpenUp von deiner Krankenkasse erstattet wird.

● Wir haben ein berechtigtes Interesse, z. B. wenn wir deine Kontaktdaten verwenden, um dich zu einem Treffen oder Webinar einzuladen.

 

Mit wem werden deine Daten geteilt?

 

OpenUp kann personenbezogene Daten mit den folgenden Parteien teilen:

 

● Mit dir als Kunde oder deinem gesetzlichen Vertreter, falls wir einen Behandlungsvertrag abgeschlossen haben.

● Mit Mitarbeitern von OpenUp, die direkt an der Behandlung von dir als Kunde beteiligt sind. Aber nur in dem Umfang, in dem die Daten für die Durchführung ihrer Arbeit erforderlich sind.

● Mit Mitarbeitern von OpenUp, die in der Verwaltung und Forschung tätig sind, um unseren Behandlungsansatz zu verbessern. Unsere Forscher haben nur Zugang zu personenbezogenen Daten, die anonym oder unter einem Pseudonym gespeichert sind.

● Mit Mutter-, Schwester- und/oder Tochtergesellschaften von OpenUp. Dies sind die OpenUp Group B.V., OpenUp Technologies B.V. und die OpenUp GmbH.

● Mit Krankenversicherungen, soweit erforderlich. Dies betrifft nur mögliche Verpflichtungen aus aktuellen oder zukünftigen Versicherungsverträgen. Krankenversicherungen haben keinen Zugriff auf den Inhalt deiner Behandlung.

 

Wir können auch andere Dienstleister („Auftragsverarbeiter“) mit der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten beauftragen. In solchen Fällen arbeiten sie ausschließlich nach den Anweisungen und Richtlinien von OpenUp. Wir haben mit diesen Auftragsverarbeitern eine Verarbeitungsvereinbarung geschlossen, die den Anforderungen der Allgemeinen Datenschutzverordnung (DSGVO) entspricht. Eine Übersicht über unsere Auftragsverarbeiter findest du im Folgenden:

 

● 24sessions (Buchung von Terminen und Videoanrufen)

● Microsoft Azure (Hosting von medizinischen Daten)

● LiveChat (für Chats ohne Termin)

● Google (für die Analyse der Besuche auf der Webseite und für den E-Mail-Kontakt)

● Voys (für den direkten Telefonkontakt über die Webseite)

 

Deine persönlichen Daten werden nur dann an andere Parteien weitergegeben, wenn es dafür eine Grundlage gibt. Wir geben deine personenbezogenen Daten niemals an deinen Arbeitgeber weiter. Wir geben deine Daten auch nie an Dritte zu kommerziellen Zwecken weiter, ohne dich vorher um Erlaubnis zu fragen. In diesem Fall werden nur die notwendigen Kontaktinformationen weitergegeben.

 

Wir empfehlen dir, auch die Datenschutzrichtlinien der oben genannten Parteien zu lesen.

 

Wo speichern wir deine Daten?

 

Wir speichern deine Daten auf Servern, die sich innerhalb der Europäischen Union befinden. Grundsätzlich übermitteln wir niemals personenbezogene Daten in Länder außerhalb der EU. Sollte dies dennoch notwendig sein, z. B. weil ein externer Dienstleister seinen Sitz woanders hat, werden wir alle geeigneten Maßnahmen ergreifen, um den Schutz deiner Daten so gut wie möglich zu gewährleisten, und zwar in Übereinstimmung mit den diesbezüglichen Bestimmungen der Europäischen Kommission und der Allgemeinen Datenschutzverordnung (DSGVO).

 

Wie lange werden deine Daten gespeichert?

 

Wir möchten dich gerne kennenlernen, aber wir bewahren deine personenbezogenen Daten nie länger als nötig auf. Wir berücksichtigen die folgenden Aufbewahrungsfristen:

● Medizinische Daten

Wir speichern diese für fünfzehn Jahre nach Beendigung unseres Behandlungsvertrags. Dies ist im Gesetz über medizinische Behandlungsverträge (WGBO) festgelegt.

● Medizinische Daten, die während einer Online-Beratung mitgeteilt werden, die wir mit deiner medizinischen Akte verknüpfen.

Wir speichern auch diese für fünfzehn Jahre nach dem Ende unseres Behandlungsvertrags. Dies ist im Gesetz über medizinische Behandlungsverträge (WGBO) festgelegt.

● Persönliche & Chat-Daten, die während einer Online-Beratung geteilt werden

Dies betrifft den Cache, der nur für die Dauer der Behandlung aufbewahrt wird.

● Finanzielle und administrative Daten

Wir bewahren diese sieben Jahre lang auf, nachdem die Daten erfasst wurden.

● Daten von Angestellten und Freiberuflern, die keine (finanziellen) Verwaltungsdaten sind.

Diese werden sieben Jahre lang nach dem Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis oder nach dem Ende des Entsendungsvertrags aufbewahrt. Eine Kopie deines Reisepasses wird fünf Jahre lang aufbewahrt und andere Daten aus deiner Personalakte werden zwei Jahre lang aufbewahrt.

● Daten von Bewerbern

Bewerberdaten werden für vier Wochen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens aufbewahrt, es sei denn, wir haben deine Erlaubnis eingeholt, sie länger aufzubewahren. In diesem Fall werden sie maximal ein Jahr lang aufbewahrt.

● Webseiten-Besuchern

Sie werden zwei Jahre nach dem letzten Besuch der Webseite aufbewahrt. Es sei denn, du erhebst früher Einspruch. In diesem Fall werden wir diese Daten vernichten.

 

Was ist mit Cookies und anderen Funktionen auf der Webseite?

 

Wir sind in erster Linie ein Gesundheitsdienstleister. Wir nutzen unsere Webseite in erster Linie, um Informationen weiterzugeben und um dich als (zukünftigen) Kunden zu erreichen.

 

Wir verwenden Cookies und ähnliche Funktionen auf unserer Webseite. Wir verwenden automatisch erfasste Informationen und andere auf der Website gesammelte Informationen, um: (i) unsere Dienste zu personalisieren, z. B. um Informationen zu speichern, damit du dich bei einem Besuch oder bei späteren Besuchen nicht erneut anmelden musst; (ii) personalisierte Inhalte und Informationen bereitzustellen; (iii) die Effektivität unserer Dienste zu erfassen und zu analysieren; (iv) die Gesamtnutzung der Website zu überwachen, z. B. die Gesamtzahl der Besucher und der aufgerufenen Seiten. Wenn du unsere Website zum ersten Mal besuchst, bitten wir dich um deine Erlaubnis, verschiedene Arten von Cookies zu speichern. Du kannst deine Zustimmung jederzeit über die Option „Cookie-Einstellungen” im Footer der Website ändern oder widerrufen.

 

Weitere Informationen über Cookies erhältst du unter http://www.allaboutcookies.org.

 

Was ist, wenn du deine persönlichen Daten einsehen, ändern oder löschen möchtest?

 

Wenn du Fragen hast oder wissen willst, welche persönlichen Daten wir über dich gespeichert haben, kannst du dich jederzeit an privacy@openup.nl wenden.

 

Unter anderem kannst du:

● eine Erklärung darüber erhalten, welche personenbezogenen Daten wir haben und was wir damit tun;

● Zugang zu den genauen personenbezogenen Daten erhalten, die wir haben;

● dein Recht ausüben, Daten von uns zu erhalten, damit du sie übertragen kannst (Datenübertragbarkeit);

● Fehler korrigieren lassen;

● überholte personenbezogene Daten löschen lassen;

● die von dir erteilte Zustimmung widerrufen; und/oder

● bestimmten Verwendungen von personenbezogenen Daten widersprechen.

 

Insbesondere kann dir deine behandelnde Person jederzeit die in deiner Akte enthaltenen Informationen zeigen, wenn du darum bittest. Deine behandelnde Person kann auch eine Kopie deiner Akte an dich weitergeben. Wenn du deine Akte sehen oder eine Kopie von uns erhalten möchtest, sende uns deine Anfrage per E-Mail an privacy@openup.nl. Wenn du glaubst, dass die personenbezogenen Daten in deiner Akte sachlich falsch sind, kannst du deine behandelnde Person bitten, sie zu korrigieren.

 

Wenn du möchtest, dass deine personenbezogenen Daten vor Ablauf der von uns angegebenen Aufbewahrungsfrist gelöscht werden, kannst du einen solchen Antrag auch per E-Mail stellen (privacy@openup.nl). In den meisten Fällen werden wir deinem Antrag nachkommen und deine personenbezogenen Daten so schnell wie möglich löschen. Es gibt Ausnahmesituationen, in denen wir deiner Aufforderung zur Löschung deiner Datei nicht nachkommen können. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn uns die sogenannte „gute Sorgfalt“ daran hindert, dies zu tun. Denk an Informationen, die so wichtig für die Behandlung sind, dass wir dich nach ihrer Vernichtung nicht mehr gut versorgen können.

 

Das Recht, eine Beschwerde einzureichen

 

Wenn du dich über die Art und Weise beschweren möchtest, wie wir deine persönlichen Daten verarbeiten, sende uns bitte eine E-Mail an privacy@openup.nl oder besprich dies direkt mit deiner behandelnden Person. Wir helfen dir gerne weiter und werden natürlich versuchen, alle Beschwerden zu deiner Zufriedenheit zu lösen. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Beschwerde bei der niederländischen Datenschutzbehörde einzureichen.

 

Du hast noch Fragen?

 

Stell sie uns jederzeit gerne und schaffe Klarheit. Du kannst deine Frage per E-Mail an privacy@openup.nl oder direkt an deine behandelnde Person richten. Wir helfen dir gerne weiter, egal was du wissen möchtest!

 

EU-Streitbeilegungs- und Verbraucherschlichtungsstelle:

 

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (ODR) zur Verfügung. Für weitere Informationen zu dieser Plattform klicken Sie hier: https://ec.europa.eu/consumers/odr/. OpenUp ist nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Im Falle einer (potentiellen) Streitigkeit kontaktieren Sie bitte unser Team über: team@openup.com